logotype
  • image1 We can do a lot of small things with great love - and maybe it will become a big thing!
  • image2 Every person is valuable.
  • image3 One cannot look into the future but one can do something now so the future is worth living.

27. Juni 2016 - Die groesste Duerre seit Jahrzehnten in Kambodscha

Während wir in der Schweiz einen sehr verregneten Frühling und Frühsommer hatten, leidet Kambodscha unter der grössten Dürre seit Jahrzehnten. Der Staat geht davon aus, dass etwa 2,5 Millionen Menschen, davon 950'000 Kinder, betroffen sind, unter anderem auch unsere Schulen in Koh Ker und Knar.

Weshalb diese Dürre?
Die Ursache dieser Dürre ist El Niño, ein Wetterphänomen, das alle paar Jahre auftaucht. In Kambodscha ist 2016 das heisseste Jahr, seit die Temperaturen aufgezeichnet werden, im April weit über 40 Grad Celsius. Normalerweise beginnt die Regenzeit im Mai und dauert bis Oktober. In diesem Jahr geht man davon aus, dass der Regen nicht vor Juli/Augst einsetzen wird. Dadurch verzögert sich auch die Reisernte auf anfangs Dezember.

Neben dem ausbleibenden Regen, gibt es eine grosse Plage von riesigen Raupen ("army caterpillars"). Sie fressen Bohnen, Sojabohnen und Maniok. Die Ernten in Koh Ker wurden innerhalb 24 Stunden komplett vernichtet.

Duerre.jpg

Was sind die Auswirkungen?
Bei den meisten Familien unserer Schülerinnen und Schüler gehen die Nahrungsmittelvorräte aus, die Land- und Fischwirtschaft sind besonders stark betroffen. Mehr und mehr Kinder werden bereits heute bei ihren Grosseltern zurückgelassen und die Eltern gehen vorwiegend nach Thailand um Arbeit zu suchen.

Dies hat zur Folge, dass die Kinder nicht mehr zur Schule geschickt werden. Sie sollen zu ihren jüngeren Geschwistern und dem Vieh schauen, während die Eltern abwesend sind. Andere Kinder müssen Essen und Wasser suchen. Es ist unklar, ob diese Kinder nach der Dürre zurück in die Schule geschickt werden.

Der Staat hat zwar angeordnet mit dem Aussäen des Reis-Saatguts bis August zu warten, zwei Monate später als gewöhnlich. Jedoch haben nicht alle Familien diese Informationen erhalten und vor einem Monat, als es wenige Tage regnete, ihr gesamtes Saatgut - wie dies normalerweise das Vorgehen ist - ausgesät. Dieses ist in der starken Hitze verdorrt und die Familien besitzen kein Saatgut mehr um noch einmal anzusäen.

Ausserdem ist in den Dörfern nicht mehr genügend Wasser vorhanden. Es wird von dreckigem und teilweise verseuchtem Wasser berichtet, welches aus Wassergruben für Tiere geholt wird um damit zu kochen und sich zu waschen. Das Wasser ist mit Kolibakterien und Salmonellen verunreinigt und verursacht Durchfall, Erbrechen und andere Krankheiten.

Als Sofortmassnahme haben wir in Zusammenarbeit mit unserer Partnerorganisation, der Ponheary Ly Foundation, versucht möglichst viele Probleme in Koh Ker und Knar zu entschärfen: Ausreichend Trinkwasser in den Schulen, welches die Kinder auch nach Hause nehmen können sowie Ausweitung von "Essen für zu Hause" um die Eltern zu motivieren ihre Kinder weiterhin zur Schule zu schicken.

Wie helfen wir den betroffenen Kindern und ihren Familien?
In Koh Ker und Knar sind rund 560 Kinder mit ihren Familien von der Dürre betroffen. Um die Wartezeit bis zur Ernte von September bis Dezember überbrücken zu können, möchten wir wie folgt vorgehen:

  • Ausweitung auf 2 Mahlzeiten pro Tag
  • Direkte Nothilfe für diejenigen Familien, deren Lebensmittelvorräte bereits aufgebraucht sind

Ein anderes Hilfswerk wird Saatgut an diejenigen Familien abgeben, welche zu früh ausgesät haben.

Wir gehen aktuell von Kosten von rund USD 10'000 aus, um diese Erweiterung unseres Mahlzeiten Programms von September bis Dezember durchzuführen.

Sämtliche Spenden mit dem Vermerk "Dürre" werden in dieses ausserordentliche Programm fliessen.

Nothilfe.jpg

Selbstverständlich halten wir Dich über die Ereignisse auf dem Laufenden.

Herzlichen Dank für Deine Unterstützung. Ohne diese können wir nichts bewegen.

22. Juni 2016 - Abschied 4. Klasse Sumiswald

Nachdem wir seit November immer wieder in Kontakt mit der 4. Klasse in Sumiswald standen, wurde es Zeit Abschied zu nehmen. Das Schuljahr neigt sich dem Ende zu und wir danken für den wunderbaren Austausch.

Die Schülerinnen und Schüler setzten sich sehr für ihre gleichaltrigen Kolleginnen und Kollegen in Kambdoscha ein und sammelten anlässlich ihres Spendenanlasses im Dezember sagenhafte CHF 1'500. Ausserdem lernten sie viel darüber, wie Kinder in einem anderen Land aufwachsen, das gemeinsame Skypen hat allen viel Freude gemacht.

Wir danken ganz herzlich der Lehrerin Ursula Lüthi, die die Initiative ergriffen hat um diese tollen Begegnungen zu ermöglichen.

2. Juni 2016 - "Anti-Nashorn"

Das Theater Gurten führt diesen Sommer unter der Regie von Livia Anne Richard das Stück "Die Nashörner" von Eugène Ionesco auf. Im Rahmen ihrer "Anti-Nashorn"-Kampagne sucht das Theater Gurten bis zur Premiere Menschen, die sich nicht von der Masse beeinflussen lassen. Menschen mit Überzeugungen, die mit Liebe und Feuer etwas auf die Beine stellen, oder bewusst etwas meiden. Menschen, die sich nicht von der heutigen Bequemlichkeit und Gleichgültigkeit mitreissen lassen.

... und im Rahmen dieser Kampagne erwähnt das Theater Gurten Claudia als "Anti-Nashorn"! 

Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung unserer Arbeit in Kambodscha.

Theater-Gurten_FB.jpg

28. Mai 2016 - Benefiz Workshop mit Tae Bo, Pilates, Yoga und Meditation

Der heutige Benefiz Workshop startete mit einer schweisstreibenden Tae Bo® Einheit, geleitet von Linda Thomann (www.sweatzone.ch und www.taebo-thun.ch). In der zweiten Stunde folgte Pilates und Stéfanie Finger Schmid (www.orchid-pilates.ch) zeigte uns verschiedene Übungen, die es in sich hatten. Den Ausklang von diesem sportlichen Nachmittag durften wir mit einer Yoga- und Meditationseinheit mit Sonja Bähler abschliessen.

Vielen HERZLICHEN Dank an alle Teilnehmenden, die an diesem Nachmittag grossartige CHF 1'990 spendeten! Und ein ganz grosses DANKE an die drei Leiterinnen Linda, Stéfanie und Sonja, welche uns kostenlos ihre Zeit und ihr Können geschenkt haben.

_MG_0075.jpg

_MG_0004.jpg

_MG_0028.jpg

_MG_0052.jpg

_MG_0056.jpg

_MG_0062.jpg

_MG_0066.jpg

_MG_0069.jpg

_MG_0077.jpg

28. Mai 2016 - 4 Jahre Eyes Open!

Happy birthday Eyes Open! Heute vor 4 Jahren haben wir die Gründungspapiere unterzeichnet und hatten eine grosse Vision, in Kambodscha etwas zu bewegen. Und doch hätten wir nicht zu träumen gewagt, mit inzwischen $95'000 jährlich so viel bewegen zu können.

Vielen HERZLICHEN Dank an all unsere Spenderinnen und Spender, die dies ermöglichen!

23. Mai 2016 - Fahrrad Programm 2016

In den letzten zwei Jahren erhielten über 600 kambodschanische Schülerinnen und Schüler ein Fahrrad für den viel längeren Schulweg in die Oberstufe - dank der grosszügigen Unterstützung der Spenderinnen und Spender von Eyes Open!

Dieses Jahr werden 325 Kinder die 6. Klasse abschliessen und danach einen viel längeren Schulweg als bisher haben, welcher zu Fuss kaum zu bewältigen ist. Ein Fahrrad kostet CHF 40 (inkl. Licht, Korb, Gepäckträger, Klingel, Schloss, neue Bremsen und Reifen).

Im Video erzählen die Jugendlichen selber, weshalb ein Velo so wichtig für sie ist:

Zum heutigen Zeitpunkt sind bereits 100 Fahrräder finanziert - hilfst Du mit, dass wir auch die weiteren 225 Velos abgeben können? Auf unserer Website findest Du alle Details über das Fahrrad Programm.

Herzlichen Dank für Deine Unterstützung. Ohne diese können wir nichts bewegen.

30. April 2016 - Spendenwoche zu Gunsten Eyes Open

Zumba fitness mit alex feierte am 21. März 2016 ihr 5jähriges Jubiläum. Und dies nahm Alex und ihr Team zum Anlass um unter dem Motto "Es gibt immer einen Grund etwas Gutes zu tun!" alle Kundinnen und Kunden diese Woche kostenlos tanzen zu lassen und eine Spendenbox zu Gunsten Eyes Open aufzustellen.

Heute durfte Claudia die gefüllte Box in der letzten Stunde der Jubiläumswoche in Empfang nehmen. Wir danken ganz, ganz herzlich Alex und ihrem Team für diese wunderbare Idee und allen Kundinnen und Kunden für ihre Grosszügigkeit! Es wurden CHF 698.10 gespendet, damit erhalten rund 6 Kinder ein ganzes Jahr ausreichend zu essen.

Vielen HERZLICHEN Dank!

_MG_0204.jpg

_MG_0206.jpg

Flyer-zumbamitalex_klein.jpg

29. April 2016 - Pix-Mix in Burgdorf

Anlässlich des vorläufig letzten Pix-Mix in Burgdorf stellte Claudia die Zusammenarbeit mit der 4. Klasse in Sumiswald vor, lancierte das Fahrrad Programm 2016 und erzählte von der neuen Möglichkeit, eine Patenschaft für ein Produkt zu übernehmen, um den grossen monatlichen Einkaufskorb für das Mahlzeiten Programm zu füllen.

Wir danken dem treuen Burgdorfer Publikum ganz herzlich für die Unterstützung! Auch danken wir Alex Osterberger, welcher diesen ganz tollen Anlass in Burgdorf aufgebaut hat und wünschen ihm für seine Zukunft in England alles Gute.

IMG_2581.jpg

29. Maerz 2016 - Benefiz Workshop am 28. Mai 2016

Möchtest Du Dich für den Sommer fit machen und dabei etwas Gutes tun? Wir freuen uns sehr, dass wir mit Linda (Tae Bo® Instructor - www.sweatzone.ch und www.taebo-thun.ch) , Stéfanie (Pilates Lehrerin - www.orchid-pilates.ch) und Sonja (Yoga Lehrerin) einen abwechslungsreichen Workshop anbieten können, um mit dem Erlös unsere Projekte in Kambodscha zu unterstützen.

Samstag, 28. Mai 2016, 13.30 bis 17.30 Uhr

Sämtliche Infos findest Du in der Rubrik Events.

10. Maerz 2016 - Spenden aus Deutschland sind neu auch steuerbefreit!

Nach langem Suchen haben wir eine tolle Möglichkeit gefunden, damit auch unsere Spenderinnen und Spender mit Wohnsitz in Deutschland steuerbefreit spenden können:

Sie überweisen ihre Spende über die Maecenata Stiftung in München, die die Spende nach Abzug einer Bearbeitungsgebühr von 5% an uns weiterleitet. Diese Gebühr halten wir für angemessen und vertretbar, da damit für uns umständliche und bürokratische Hürden entfallen und wir von der Gründung eines Fördervereins in Deutschland absehen können.

Die Maecenata Stiftung erstellt Spendenbescheinigungen, die steuerlich anerkannt sind.

Kontoinhaber: Maecenata Stiftung, Adalbertstrasse 108, D-80798 München
Bank: Donner & Reuschel, München
IBAN: DE47 2003 0300 0133 853500
BIC: CHDBDEHHXXX
Verwendungszweck: Eyes Open Stiftung [Anschrift der Spender für Zuwendungsbestätigung]

oder direkt via Spendenformular (bei Spenden mit Kreditkarte oder PayPal fallen weitere Gebühren an, aus diesem Grund vorzugsweise via Banküberweisung spenden).

10. Februar 2016 - Uebergabe Zertifikat 4. Klasse Sumiswald

Es war mir heute eine grosse Freude, die 4. Klasse in Sumiswald erneut zu besuchen und den Schülerinnen und Schülern ihr Spendenzertifikat persönlich zu übergeben. Sie haben anlässlich ihres Spendenanlasses im Dezember sagenhafte CHF 1'500 für unsere Projekte in Kambodscha gesammelt und sich entschieden, diesen Betrag je hälftig für das Mahlzeiten und Fahrrad Programm zu spenden.

Somit erhalten nun in Kambodscha 6 Kinder ein Jahr lang ausreichend zu essen und 19 Kinder bekommen ein Fahrrad für den viel weiteren Weg in die Oberstufe. 

Wir danken den Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse Sumiswald und ihrer Lehrerin Ursula Lüthi ganz herzlich für ihr Engagement! Einfach grossartig!

IMG_9135.jpg

IMG_9138.jpg

20. Januar 2016 - Projektbesuch in Kambodscha

Unsere Stiftungsrätin Elisabeth Thomann hat die letzten vier Wochen in Kambodscha verbracht. Gerne teilen wir einige Bilder von ihren Bastelarbeiten mit den Kindern in der Knar Schule mit Euch:

Basteln_.jpg

flechten.jpg

octopus.jpg

IMG_9559.jpg

octopus-2.jpg

22. Dezember 2015 - Herzlichen Dank!

Wir sind sehr berührt zu sehen, was wir in den vergangenen drei Jahren erreicht haben. Dank den täglichen Mahlzeiten besuchen weit über 500 Kinder regelmässig die Schule, über 600 Jugendliche radeln mit ihren Velos in die Oberstufe und 130 Schülerinnen und Schüler in Koh Ker werden medizinisch gut versorgt - dies ist kein Tropfen auf den heissen Stein, wir bewegen etwas! All diese Kinder erhalten dank dieser Hilfe eine Bildung. Dank Dir!

Wir wünschen Dir und Deiner Familie einen guten Jahresendspurt, besinnliche Tage mit Ruhe und Gelassenheit, einen wunderbaren Start ins 2016, gute Gesundheit, viele schöne Momente, tolle Menschen um Dich herum und natürlich viel Freude bei allem was Du tust.

Herzlichen Dank für Deine Unterstützung! Sei es mit Geldspenden, weil Du uns Deine Arbeit schenkst, Du als Botschafterin oder Botschafter dabei bist oder einfach über unsere Arbeit sprichst.

Ohne Deine Unterstützung können wir nichts bewegen.

Stiftung Eyes Open
Claudia, Franziska, Elisabeth & Thomas

21. Dezember 2015 - Zuwendung der Seisler Maess

Wir freuen uns sehr, dass das OK der "Seisler Mäss" entschieden hat, den Ertragsüberschuss von CHF 50'000 verschiedenen gemeinnützigen Organisationen zukommen zu lassen, unter anderem Eyes Open. Vielen herzlichen Dank!Artikel-Sensetaler-Dez-15.jpg

19. Dezember 2015 - Resultat Spendenanlass 4. Klasse Sumiswald

Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse Sumiswald haben anlässlich ihres Spendenanlasses sagenhafte CHF 1'500 für Eyes Open gesammelt! Sogar die Berner Zeitung würdigte die Arbeit mit einem kleinen Beitrag.

Wir danken ganz, ganz HERZLICH den 4. Klässlerinnen und 4. Klässler und ihrer Lehrerin Ursula Lüthi für ihren tollen Einsatz!

Einzahlung-Sumiswald.jpg

Berner-Zeitung-2015-12-19.jpg

10. Dezember 2015 - Spendenanlass 4. Klasse Sumiswald

Gerade rechtzeitig kehrte Claudia aus Kambodscha zurück, um am Spendenanlass der 4. Klasse in Sumiswald dabei sein zu können. Die Schülerinnen und Schüler begrüssten ihre Gäste, erzählten weshalb sie seit den Herbstferien gebastelt haben um den Erlös Eyes Open zu spenden, sangen Lieder und spielten Blockflöte. Nach dem schönen Einstieg verteilten sich die Kinder hinter ihre Marktstände und verkauften ihre Arbeiten. Die Lehrerin Ursula Lüthi hat beim Skypen nicht übertrieben, die Schülerinnen und Schüler haben tausend wunderschöne Sachen gebastelt!

Herzlichen Dank an die Kinder der 4. Klasse Sumiswald für ihr grosses Engagement! Es berührt uns sehr, wenn Kinder für Kinder Spenden sammeln. 

IMG_9113.jpg

IMG_9076.jpg

IMG_9074.jpg

IMG_9075.jpg

IMG_9081.jpg

IMG_9131.jpg

IMG_9083.jpg

IMG_9128.jpg

IMG_9073.jpg

IMG_9124.jpg

IMG_9062.jpg

6. Dezember 2015 - Markteinkauf

Eyes Open finanziert ebenfalls die Mahlzeiten in einem Mädchen Studentenwohnheim in Siem Reap. Heute Morgen früh durfte ich Sreynith, Mitarbeiterin unserer Partnerorganisation Ponheary Ly Foundation, beim Markteinkauf begleiten. Ein kambodschanischer Markt ist natürlich schon so ein Erlebnis, zu sehen, wie die Einheimischen einkaufen, war sehr spannend. Erstens muss man natürlich früh auf den Beinen sein um die gute Ware zu erwischen und dann geht alles zack-zack: es wird nicht geplaudert, sondern die Ware hingehalten, einkassiert und weiter geht es!

Es hat mich sehr gefreut zu sehen, wie Sreynith ein gutes Netz mit verschiedenen Marktfrauen aufgebaut hat, die gute Qualität liefern. So kaufen wir lokal ein und die Mädchen im Studentenwohnheim erhalten ausreichend Mahlzeiten.

_MG_2353.jpg

_MG_2366.jpg

_MG_2369.jpg

_MG_2351.jpg

_MG_2375.jpg

_MG_2390.jpg

7. Dezember 2015 - Dankbarkeit

Ich bin dankbar, in einem Land geboren worden zu sein, in welchem ich immer genügend zu essen hatte, die Schule besuchen und eine Ausbildung machen durfte sowie medizinisch gut versorgt werde.

Ich bin dankbar, so privilegiert sein zu dürfen, dass ich Menschen in einem Land, dem es nicht so gut geht wie unserem, helfen kann.

Ich bin dankbar für all unsere Spenderinnen und Spender, die uns ermöglichen in Kambodscha so viel bewegen zu können.

Ich bin dankbar für all die wunderbaren Begegungen mit den Menschen in meiner ersten und zweiten Heimat sowie auf all meinen Reisen.

Diese Bilder entstanden vor einigen Tagen als wir in Romchek das allererste Mittagessen durchführten. Die Kinder versuchten mir einige kambodschanische Wörter beizubringen und ich scheiterte ziemlich an der Aussprache. Obwohl wir keine gemeinsame Sprache zum Verständigen hatten, haben wir viel gelacht und die Zeit miteinander geschätzt.

So einfach ist das. Teilen, was teilbar ist.

IMG_2355.jpg

IMG_2356.jpg

IMG_2358.jpg 

4. Dezember 2015 - Beitrag der Ponheary Ly Foundation

Die Ponheary Ly Foundation hat einen Beitrag über meinen aktuellen Projektbesuch veröffentlicht: 

Bildschirmfoto_2015-12-06_um_05.53.38.png