logotype
  • image1 We can do a lot of small things with great love - and maybe it will become a big thing!
  • image2 Every person is valuable.
  • image3 One cannot look into the future but one can do something now so the future is worth living.

Fahrrad Programm

Herzlichen Dank! Alle 500 Velos für das Fahrrad Programm 2017 wurden finanziert. Wir sind begeistert über diesen Erfolg und freuen uns, das Fahrrad Programm auch nächstes Jahr wieder durchzuführen. Alle neue Spenden für das Fahrrad Programm werden auf nächstes Jahr vorgetragen.

Nicht viele Dinge sind in Kambodscha ähnlich wie in der Schweiz. Der Schulwechsel ab der 7. Klasse gehört aber dazu. Wie bei uns finden die ersten sechs Schuljahre meistens im Heimatdorf statt. Ab der Oberstufe geht man in eine Schule, die einige Kilometer von zu Hause entfernt liegt. Bei uns in der Schweiz steht in vielen Fällen für den viel längeren Schulweg ein Schulbus zur Verfügung, in Kambodscha ist dies nicht der Fall. Viele Kinder haben plötzlich einen Schulweg zwischen acht und zwanzig Kilometern (ein Weg) zu bewältigen. Ein Fahrrad können sich viele Familien nicht leisten.

Die Ponheary Ly Foundation (PLF) übergibt jedem Kind, das die 6. Klasse (in einer der vier durch die PLF unterstützten Primarschulen) abschliesst, ein Fahrrad, damit der neue Schulweg zu meistern ist. Vor der ersten Abgabe der Fahrräder im Jahr 2007 gingen gerade nur rund 50% der Schüler in die 7. Klasse. Nach der ersten Abgabe besuchten rund 68% die Oberstufe. Heute sind es über 90%. Dies hängt aber nicht nur mit den gespendeten Fahrrädern zusammen, sondern auch damit, dass sich die Schule mit Hilfe der PLF in den letzten Jahren massiv entwickelt hat.

In Kambodscha sind Fahrräder in bester Qualität erhältlich. Sie stammen aus Japan und sind gut erhaltene Secondhand-Velos. Die Fahrräder werden mit Containern zu einem lokalen Fahrradshop in Siem Reap transportiert. Vor Ort werden die Fahrräder aufgefrischt und mit Licht, Korb, Gepäckträger, Klingel, Schloss, neuen Bremsen und Reifen ausgestattet. Die Fahrräder werden anschliessend mit Lastwagen in die Schulen gebracht und jeweils im Oktober bei Schuleröffnung an die Schülerinnen und Schüler abgegeben.

Die meisten Jugendlichen fahren mit diesen Fahrrädern fünf Jahre und länger. Auch ihre Familien profitieren davon. So ist es beispielsweise alltäglich, dass die Mutter mit dem Fahrrad auf den Markt fährt.

Die Reparaturen werden in den lokalen Fahrradläden durchgeführt. Die Jugendlichen erhalten von der PLF Gutscheine, damit sie diese Reparaturen ausführen lassen können, ohne dass sie dafür bezahlen müssen.

Im Oktober 2017 werden voraussichtlich 500 Jugendliche die 6. Klasse abschliessen und einen viel längeren Schulweg als bisher haben, welcher zu Fuss kaum zu bewältigen ist. Ein Fahrrad kostet CHF 40 (inkl. neue Ausstattung).

Helfen Sie mit, dass diese Schülerinnen und Schüler einen einfachen Zugang in die Oberstufe erhalten?

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung. Ohne diese können wir nichts bewegen.

Videos über die Verteilung der Fahrräder:
November 2016: 336 Velos - Chey Schule - Romchek Schule - Koh Ker Schule